Zitat

Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück finden (Stanley Spencer)

 

 

Unsere Großen


(zum vergrößern der Bilder, einfach auf das Kätzchen klicken - Bild öffnet sich im neuen Fenster)

Feli                                                                                                Ayasha

Hakota

Feli, Ayasha und Hakota, geb. 06/2016

Feli, Ayasha und Hakota sind die Kinder einer verwilderten Katze und wurden von zwei Zweibeinern adoptiert, die sie liebevoll, mit viel Geduld und Zuneigung, auf das Leben mit Menschen - soweit möglich - vorbereitet haben. Sie warten nun auf ein neues Zuhause im Doppelpack, oder zu einer bereits vorhandenen Katze, die zu ihrem Alter passt. Wir suchen katzenerfahrene Menschen, die ihnen Zeit lassen sich einzugewöhnen, weil sie dann von ganz alleine auf die neuen Zweibeiner zugehen werden. Ideal ist ein ruhiger Haushalt ohne Kinder, da sie auf diese sehr ängstlich reagieren. Sie möchten in reiner Wohnungshaltung leben, wobei ein gesicherter Balkon noch das Tüpfelchen Sahne wäre, denn es gefällt Ihnen vom Balkon die Welt anzugucken. Alle drei sind geimpft und bereits kastriert.

Feli: ich bin eine kleine 3-farbige Glückskatze. Meine Dosenöffner sagen, ich wäre ein cleveres Mädchen (kann Schubladen und Schranktüren aufmachen). Ich bin ziemlich selbständig, aber wie gesagt auch sehr verschmust, wenn mir danach ist. Dann sollten meine zukünftigen Zweibeiner auch bereit sein und die Zeit für ein Schmusestündchen aufbringen. Doch ich brauche auch einen Katzenkameraden(in) mit der/dem ich dann spielen, schmusen und kuscheln kann. Ich bin sehr neugierig und beobachte gerne. Daraus lerne ich, denn so sind kleine Glückskätzchen.

Ayasha: das bedeutet auf indianisch die Kleine. Das passt zu mir, denn ich bin die kleinste, sehr verspielt und neugierig. Nach einer Eingewöhnungszeit werde auch ich die Streicheleinheiten meiner neuen Dosenöffner genießen können und mein Köpfchen vertrauensvoll in ihre Hände legen. Doch, wie meine Schwester und mein Bruder, will ich nicht alleine sein, ich möchte schon einen kätzischen Beistand in Form meines Bruders oder meiner Schwester, oder einer lieben Katze/Katers meines Alters oder etwas älter.

Hakota: das bedeutet Grashüpfer, und so bin ich auch. Immer wuselig und unterwegs. Wobei ich mir auch Relaxzeiten gönne. Ich lasse mich auch mal kurzzeitig hochnehmen. Aber nicht lange, denn mein Freiheitsdrang und Neugierde sind größer, als auf dem Arm zu bleiben. Da sind wir dann schon beim Thema, ich will, wie auch meine Geschwister, nicht alleine sein und wünsche mir Unterstützung von meinen Schwestern, oder einer bereits vorhandenen lieben Katze in meinem Alter.

Dies ist eine Privatvermittlung. Alle drei Katzen werden nur mit Tierschutzvertrag vermittelt.

Tel. 06401/2293573  (evtl. auf AB sprechen, es wird zurückgerufen)

 

Nina                                                                   Nora

Nina und Nora (geb. Ende Juli 2016)

Spaziergänger, die mit ihrem Hund im Feld unterwegs waren, trauten ihren Augen kaum, als sie in einer Hecke diese zwei süßen Kätzchen zitternd vor Angst und völlig ausgehungert fanden. Trotz intensiver Suche wurden weder eine Mutterkatze, noch weitere Katzenwelpen im Umkreis gefunden. Auch Nachfragen in den relativ entfernt liegenden Häusern brachten keinen Hinweis auf einen Besitzer. Wie so oft, wurden die kleinen Kätzchen wahrscheinlich ausgesetzt, einfach entsorgt wie Müll. Nina und Nora sind mittlerweile wunderschöne Jungkatzen geworden und ihrem Alter entsprechend sehr verspielt und verschmust. Vermittlung nur im Doppelpack, oder zu einer bereits vorhandenen Katze im passenden Alter.

Tel. 0641/9605406

Maja, geb. 08/2016

Maja ist das Kind einer verwilderten Hauskatze, die von einer Katzenfreundin gefüttert wurde. Als die Mutterkatze mit ihren zwei Kleinen auftauchte, wurden wir um Hilfe gebeten. Wie in vielen anderen Fällen wurde die Katze kastriert und zurückgebracht, wo sie auch weiterhin versorgt wird. Ein Katzenkind konnten wir aufnehmen, das Zweite ist leider kurz vor dem Einfangen verschwunden. Maja ist ein entzückendes Kätzchen, das schnell zahm geworden ist. Wie alle Jungkatzen in ihrem Alter ist sie sehr verspielt und verschmust. In ihrem neuen Zuhause sollte bereits eine junge Katze leben, sie kann aber auch mit einem ihrer Spielkameraden aus dem Katzenreich vermittelt werden.

Tel. 0641/9605406

Cookie, geb. 09/2016

Cookie wurde als kleines Katerchen ganz allein von einer Tierfreundin im Feld gefunden. Wie er dorthin gekommen ist, weiß man nicht. Um dem Kleinen zu helfen, nahm sie ihn erst einmal bei sich zu Hause auf und hätte ihn auch gerne behalten. Doch die vorhandenen Vierbeiner waren von dem Neuankömmling wenig begeistert, und es gab zunehmend Probleme, so dass er nicht bleiben konnte. Deshalb wurde um Aufnahme des Katers im Katzenreich gebeten. Cookie ist ein typischer Jungkater, voller Energie und Lebensfreude, ausgesprochen verspielt und sehr gesprächig. Er mag andere Katzen, Zweibeiner und auch die Hunde in der Pflegestelle. Ein Artgenosse im passenden Alter, mit dem er spielen und raufen kann, sollte im neuen Zuhause auf alle Fälle vorhanden sein, sonst wird es ihm schnell langweilig.

Tel. 0641/9605406

Micki

Micki ist ca. drei Jahre alt und sehr süß und verspielt. Sie ist sehr gerne in der Wohnung, geht aber auch draußen gerne spazieren. Micki benötigt viel Nähe und Kuscheleinheiten, hat aber auch ihren eigenen Kopf, wie das bei Katzen nun mal so ist. Die Katze muss leider abgegeben werden, da der Vermieter nicht mitspielt und trotz aller Bitten eine Katzenhaltung nicht duldet.

Dies ist eine Privatvermittlung, Tel. 0176/30541043

 

Lilly, ca. 2 Jahre

https://www.tiervision.de/sendungen/tiervermittlung/finde-dein-tier/vermittlung/2017-08-18-schwal-lilly-4243/

Lilly wurde schon seit Längerem beobachtet, wie sie umherstreift und nach Futter sucht, hier und da wurde sie auch gefüttert. Erst als man sah, dass sie Kleine hat und herumträgt, wurden wir informiert und um Hilfe gebeten. Wir nahmen natürlich die kleine Katzenfamilie auf. Lilly zeigte sich als vorbildliche Mutter, die nicht nur ihre eigenen Kinder mit viel Liebe großzog, sondern auch noch ein Adoptivkind. Mittlerweile sind die Kleinen selbständig und Lilly möchte wieder ihre eigenen Wege gehen. Sie ist eine liebenswerte und verschmuste Katze, für wir nun einen neues Zuhause suchen. Freigang in einer ruhigen Wohngegend sollte möglich sein.

Tel. 0641/9605406                       

                               

Lucky kam total abgemagert und in sehr schlechtem Zustand zu uns.

 

                                                                                       Lucky ist ein sehr schöner Kater geworden

Lucky, ca. 2 Jahre alt

https://www.tiervision.de/sendungen/tiervermittlung/finde-dein-tier/vermittlung/2017-08-18-schwal-lucky-4244/

Lucky bekam seinen Namen, weil er unglaublich viel Glück hatte. Katzenfreunde fanden ihn in katastrophalem Zustand, schmutzig, voller Parasiten und mit verkrusteten Ohren, die wohl zu viel Sonne abbekommen haben. Er wog nur noch 1,2 Kilo und war schon fast tot, zu schwach, eigenständig zu fressen. Mit viel Liebe päppelten sie ihn auf. Da sie keinen Besitzer ausfindig machen konnten, wollten sie Lucky behalten, doch das Zusammenleben mit der bereits vorhandenen Katze funktionierte leider gar nicht. Daher übergaben sie den Kater an Katzenreich, um ein neues Zuhause für ihn suchen.

Lucky wiegt nun schon über drei Kilo, sein Fell ist wieder schön weiß, er wurde mittlerweile kastriert und erholt sich sehr gut. Er genießt die Fürsorge und Zuneigung, die ihm in der Pflegestelle zuteil wird. Seine Lieblingsbeschäftigung ist Fressen, so dass er auch stetig etwas zunimmt. Lucky ist ausgesprochen menschenbezogen, verschmust und dankbar für jede Streicheleinheit. Was mag dieser arme Kater alles erlebt haben. Glücklicherweise ist er nicht taub, wie viele seiner weißen Artgenossen.

Wir suchen für Lucky ein liebevolles Zuhause, in dem er seinen Menschen ganz für sich hat und viele Streicheleinheiten bekommt.

Tel. 0641/9605406

Buffy, geb. 04/2016

Buffy wurde mit seinen beiden Geschwistern zum Kastrieren eingefangen. Als sich herausstellte, dass die jungen Katzen nicht ganz verwildert sind und sie ohnehin nicht unbedingt zurückgebracht werden sollten, haben wir uns entschlossen, sie im Katzenreich aufzunehmen. Schnell freundeten sich die Katzenteenies mit den Menschen an und begannen das Zusammenleben mit Zweibeinern zu genießen. Buffy ist ein bildschöner Kater, der ausgesprochen gerne spielt. Er ist sehr sozial und versteht sich gut mit Artgenossen. Da seine Geschwister bereits in ein neues Zuhause umgezogen sind, wünscht auch er sich, dass er bald bei liebevollen Menschen einziehen kann. Freigang in einer ruhigen Wohngegend sollte möglich sein.

Tel. 0641/9605406

Linus geb.06/2016

Lena, geb.06/2016

Lulu, geb 06/2016

Lena, Lulu und Linus kamen als verwilderte und sehr scheue Katzenkinder, die mit ihrer Mutter eingefangen wurden, ins Katzenreich. Die Mutterkatze konnte nach der Kastration in ihr angestammtes Revier zurückkehren.  Anfangs haben die drei Kätzchen nur gefaucht und gespuckt. Dieses Verhalten und die große Angst vor den Menschen, lässt darauf schließen, dass sie mit Zweibeinern keine guten Erfahrungen gemacht haben. Wahrscheinlich wurde versucht, die Kleinen mit den Händen einzufangen oder man hat sie anderweitig verschreckt. Das machte es ausgesprochen schwer und langwierig Lena, Lulu und Linus zu zähmen, und sie soweit zu bringen, dass sie den Menschen wieder vertrauen. Hier war viel Geduld und Liebe zu den Tieren gefragt. Mittlerweile genießen sie das gemeinsame Spiel und haben die Angst vor den Menschen verloren. Linus ist ein Schmusekater geworden und auch Lena findet zunehmend Gefallen an den Streicheleinheiten.  

Tel. 0641/9605406

 

Barry

Robin links und Maurice rechts

Barry, links und Robin, rechts

Maurice

Barry, Robin und Maurice, geb. 2015

Barry, Robin und Maurice (die Brüder Gibb, bekannt als die legendären Bee Gees) haben wir die drei einjährigen Kater getauft, die unverkennbar aus sehr schlechter Haltung stammen. Das ganze Ausmaß wurde erst sichtbar nachdem die äußerst übelriechenden Tiere bei unserer Vereinstierärztin aus dem Transporter geholt worden waren, um sie zu narkotisieren, da nur so eine gründliche Untersuchung und ein Bluttest möglich war. Das dünne struppige Fell war mit Schmutz und Kot verklebt, dazu kam massiver Flohbefall, sie waren abgemagert und ausgetrocknet. Wir waren entsetzt über den verwahrlosten und ausgemergelten Zustand dieser Tiere. Nachdem sie entfloht, gebadet und tierärztlich versorgt waren, wurden sie in einer Pflegestelle im Katzenreich untergebracht. Die ersten zwei Tage drückten sie sich starr vor Angst in eine Ecke, verweigerten das Futter und stierten nur vor sich hin. Was mögen diese armen Katzen nur erlebt haben. Barry hat als erster begriffen, dass nun ein neues Leben beginnt. Schon nach ein paar Tagen kam er schnurrend aus seiner Ecke und wollte gestreichelt werden, obwohl er scheinbar am meisten durchgemacht hat. Er wird immer noch schnell panisch, wenn er sich bedrängt fühlt oder eine ungewohnte Situation für ihn entsteht. Mit dem rechten Hinterbein hinkt er leicht infolge einer wahrscheinlich nicht behandelten Verletzung. Robin und Maurice waren lange traumatisiert und sehr zurückhaltend, aber die beiden haben ihre Angst mittlerweile ganz abgelegt, spielen und fordern ihre Streicheleinheiten.

Tel. 0641/9605406

Peggy, geb. Mai 2015


Peggy tauchte eines Abends in einem Garten in Gießen auf, in dem  eine Tierfreundin täglich Igel versorgt. Woher das Kätzchen kam, kann man nicht sagen. Vermutlich hat es auf der Suche nach Essbarem die Futterstelle gefunden. So blieb sie dort und wartete geduldig auf  Futter, hielt aber Distanz zum Menschen. Nachdem das einige Tage so weiterging, wurden wir informiert und um Hilfe gebeten. Wir fingen die Kleine umgehend ein und dachten zuerst, sie sei ein verwildertes Kätzchen. Aber schon beim ersten Versuch sie zu streicheln, gab sie Köpfchen und  fing an zu schnurren. Peggy hat sich schnell in der Pflegestelle eingelebt und genießt die Streicheleinheiten und das Zusammenleben mit den Zweibeinern.
Tel. 0641/9605406

Emma, Eddy(mitte) und Enisa, geb. Mai 2015

Auch diese drei Jungkatzen stammen von einer verwilderten Hauskatze, die bei einer tierlieben Familie aufgetaucht ist. Es wurde im Garten ein kleines Holzhaus für sie gebaut und die Katze täglich mit Futter versorgt. Leider dachte niemand daran, dass es auch Nachwuchs geben könnte. Als die kleinen Kätzchen auftauchten, hat man uns gleich um Hilfe gebeten, um sie einzufangen und in liebevolle Hände zu vermitteln, gerade noch rechtzeitig, dass sie gezähmt werden konnten. Die Mutterkatze wurde kastriert und zurück in ihr Revier gebracht, wo sie auch weiterhin versorgt wird.  
Tel. 0641/9605406


Wilma, geb. 2014
Wilma wurde von aufmerksamen Tierfreunden entdeckt. Sie sass verletzt unter einem Auto und liess niemanden an sich heran. Ihre ablehnende Haltung liess erahnen, dass sie bis dahin keinerlei guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hatte. Nach über zwei Stunden gelang es endlich, der damals noch kleinen Katze habhaft zu werden und sie sogleich zum Tierarzt zu bringen, wo man feststellte, dass der rechte Oberschenkel gebrochen war. Der Bruch ist nun schon lange verheilt und man merkt nichts mehr davon. Wilma rennt und läuft, als wäre nie etwas gewesen.  Wir suchen für die süsse und liebenswerte Katze ein Zuhause mit Freigang, gerne zu einer bereits vorhandenen Samtpfote - Tel: 06404-660098

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



 


 

 

 

www.katzenreich.net
Webdesign / Webadministration:
©2015 Daniel Kriegler Fotografie
| www.kriegler-fotografie.de |
| info@kiegler-fotografie.de |