Große

      

  Hanna, geb. 2019

Wenn Hanna uns nur erzählen könnte, wie sie mit ihren Kleinen auf eine Großbaustelle gelangen konnte ohne zu Schaden zu kommen (Die Geschichte von Hanna und ihren Kindern ist in der Rubrik ‘Kleine‘ nachzulesen). Zuerst war nicht zu erkennen, ob die Katze eine verwilderte Hauskatze oder ob sie doch zahm ist. Ihr Verhalten war nicht eindeutig einzuschätzen. Daher wurde sie in eine Pflegestelle gebracht, um zu sehen, wie sie reagiert. Anfangs war sie noch scheu und unsicher. Unverkennbar ist Hanna traumatisiert, und es fällt ihr schwer, Menschen zu vertrauen. Doch mehr und mehr kommt sie aus ihrem Versteck, lässt sich gerne bürsten und streicheln. Alles deutet daraufhin, dass sie einmal ein zu Hause hatte und nicht immer draußen gelebt hat. Wir suchen für Hanna einfühlsame und liebevolle Zweibeiner, bei denen sie demnächst einziehen kann.

Tel. 0641/9605046

 

 

Die nachfolgenden Samtpfoten stammen aus einem größeren Bestand verwilderter Katzen aus dem Raum Lich. Wie bei jeder Kastrationsaktion wurden auch die kleinen Wildlinge eingefangen und  in Pflegestellen im Katzenreich aufgenommen, um sie zu zähmen und anschließend in gute Hände zu vermitteln. Leider sind solche Kätzchen oft krank, müssen behandelt und erst noch aufgepäppelt werden, so wie diese Katzenbabys, die mittlerweile kaum noch wieder zu erkennen sind.

      

     


Gismo, Gina und Grissi, geb. 04/2019  (Gerry ist vermittelt )

Alle sind inzwischen gesund und munter und haben sich zu wunderschönen und ausgesprochen verschmusten Jungkatzen entwickelt.

   

Sam, geb. 04/2019 ( vermittelt )

  

Dean, geb. 04/2019

Auch diese süßen Katerchen stammen aus dem oben erwähnten Katzenbestand. Sie wurden benannt nach den Brüdern Winchester aus der fantastischen und beliebten Serie ‚Supernatural‘. Es sind liebenswerte Lausbuben, keck und verspielt.

Tel. 0641/9605406

 

    

 

Paul und Pina, geb 04/2019

Die beiden Tiger, ebenfalls aus oben genanntem Bestand,  sind verschmuste und verspielte junge Katzen, die sehr aneinander hängen, so dass wir sie nur zusammen vermitteln möchten.

Tel. 0641/9605406      

 

       

    

Katniss, Feli (sind vergeben)  Zora und Emma, geb. Mai 2019

Die vier Katzenmädchen wurden bei einer Kastrationsaktion in einem Ortsteil von Lich als Katzenbabys mit eingefangen und anschließend in einer Pflegestelle aufgenommen. Sie waren schwer an Katzenschnupfen erkrankt und mussten lange Zeit intensiv behandelt werden, einschließlich vieler Besuche bei den Augentierärztinnen. Dadurch zögerte sich das Zähmen der Kätzchen lange hinaus, da der Kontakt mit Menschen immer mit mehr oder weniger unangenehmen Dingen verbunden war. Mittlerweile sind sie ganz gesund, wurden kastriert und geimpft und haben sich zu munteren, bildschönen Jungkatzen entwickelt für die wir ein liebevolles zu Hause in einer ruhigen Wohngegend suchen, wo sie auch die Möglichkeit haben nach draußen zu gehen.

Tel. 06404/660098

Flori, geb. Mai 2018 

Flori wurde im Zuge einer Kastrationsaktion auf einem Bauernhof mit eingefangen. Seine Geschwister waren bereits abgegeben worden. Da er nicht als einziges Katzenkind auf dem Hof bleiben sollte, konnten wir ihn mitnehmen und in einer Pflegestelle mit anderen kleinen Kätzchen unterbringen. Dort hat sich Flori zu einem wunderschönen verschmusten und verspielten jungen Kater entwickelt. Wir suchen für ihn zusammen mit einem seiner Freunde aus dem Katzenreich oder zu einer bereits vorhandenen Katze in ähnlichem Alter ein neues zu Hause.

Tel. 0641/9605406

 

   

Toby, geb. Mai 2018

Toby ist ein bildschöner und liebenswerter junger Kater, immer gut gelaunt, menschenbezogen, ausgesprochen verschmust und verspielt. Da er sehr sozial ist, möchten wir ihn entweder mit einem Kumpel aus dem Katzenreich zusammen vermitteln oder aber mit seiner Mutter Babsi, mit der er ein inniges und enges Verhältnis hat.

Tel. 0641/9605406

 

     

Lino, geb. Ende April 2018

Lino kam mit seinen Geschwistern und seiner Mutter in eine Pflegestelle im Katzenreich. Die Katzenfamilie stammt von einem ehemaligen Bauernhof, konnte aber dort nicht länger bleiben. Aus dem kleinen Lino ist ein bildschöner junger Kater geworden, der seinem Alter entsprechend sehr verspielt ist und sich mehr und mehr zu einem Schmusekater entwickelt. Seine Mutter und  Geschwister konnten bereits vermittelt werden, Lino dagegen wartet noch auf ein neues zu Hause. Er kann mit einem Kumpel aus dem Katzenreich, aber auch zu einer Samtpfote in ähnlichem Alter vermittelt werden.

Tel. 0641/9605406

 

   

Babsi, geb. 2015

 

Babsis Kinder

Als wir Babsi aufgenommen haben, waren ihre Babys erst wenige Tage alt und glücklicherweise alle fünf wohlauf. Sie war anfangs noch sehr verstört und verunsichert, ließ niemanden in die Nähe ihrer Kleinen. Doch schnell hatte sie erkannt, dass sie und ihre Welpen in Sicherheit sind und niemand ihnen Böses will. So konnte sie in Ruhe und Geborgenheit ihre Kleinen aufziehen, die sich zu bildschönen jungen Katzen entwickelt und bis auf Toby ein schönes zu Hause gefunden haben.  Babsi ist eine fröhliche, verspielte und sehr liebenswerte Katze geworden.  Nur selten kommt es vor, dass eine Katzenmutter und ihre erwachsenen Kinder ein derart inniges Verhältnis miteinander haben wie Toby, der schon immer der Liebling von Babsi war, und seine Mutter. Daher könnten auch die beiden gemeinsam vermittelt werden.

Tel. 0641/9605406                           

   

Mathieu und Michelle, geb. Mai 2015

Immer wenn wir Kastrationsaktionen durchführen, kommt es vor, dass Katzenbabys mit eingefangen werden, so wie auch in diesem Fall. Die erwachsenen Katzen wurden kastriert auf den Bauernhof zurückgebracht, die Kleinen kamen in einer Pflegestelle unter. Neben der tierärztlichen Behandlung, müssen sie häufig noch gezähmt, d.h. an das Zusammenleben mit Menschen gewöhnt werden. Aus den kleinen Wildlingen sind mittlerweile bildschöne Katzen geworden, die zwar ihre Angst vor Menschen, aber ihre Scheu immer noch nicht ganz verloren haben. Wir suchen daher für Michelle und Mathieu Katzenfreunde mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, die den Samtpfoten die Zeit lassen, die sie brauchen.

Tel. 0641/9605406