Große

Desiree (Mama von Mona, Dana, Henna und Mika) geb. 2020

Desiree tauchte im Herbst letzten Jahres mit ihren vier Welpen auf dem Gelände einer Autowerkstatt in Heuchelheim auf, wahrscheinlich auf der Suche nach Futter. Woher sie kam, wo sie sich vorher aufgehalten hat, weiß man nicht. Nach dem Einfangen wurde die Katzenfamilie in einer unserer Pflegestellen untergebracht. Desiree war ausgezehrt und mager, dazu misstrauisch und voller Angst. Ihr Verhalten zeigte, dass sie schon länger unterwegs und am Auswildern war.  In dieser Zeit muss sie keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, was mag die arme Katze alles erlebt haben. Da sie nach der Kastration nicht wieder an ihren Ursprungsort zurückgebracht werden konnte, mussten wir erst einmal versuchen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen ihr Vertrauen zu gewinnen und ihr die Angst und Unsicherheit zu nehmen. Mittlerweile ist sie eine bildschöne Katze geworden und lässt es zu, dass man sie streichelt. Sie leckt die Schleckpaste von den Fingern und verliert mehr und mehr ihre Angst. Desiree braucht dringend ein liebevolles Zuhause bei Menschen mit viel Geduld und Katzenerfahrung, die ihr Sicherheit geben, sie nicht bedrängen, sondern ihr die Zeit lassen, die sie braucht sich weiter zu entwickeln, aber auch um all das was sie erlebt hat, zu vergessen. Dann wird sie ihren neuen Dosenöffnern viel Freude bereiten. Wir wünschen uns für Desiree ein wohlbehütetes und glückliches Katzenleben.

Tel. 0641 9605406

 

     

Luca, geb. 2020

Luca hat schon viel durchgemacht. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er bewusstlos in den frühen Morgenstunden im Frühjahr 2021 auf der Straße gefunden und von der Polizei zu unserer Vereinstierärztin gebracht. Ob es ein Autounfall war oder jemand ihn geschlagen hat, weiß man nicht. Dass er überleben würde schien anfangs unwahrscheinlich, aber er ist ein Kämpfer und hat sich nach mehreren Tagen Intensivbehandlung wieder erholt. Luca wurde in einer unserer Pflegestellen untergebracht, um ihn weiter aufzupäppeln und zu beobachten. Sein Allgemeinzustand war alles andere als gut, er war abgemagert und völlig ausgehungert. Angst und Panik bestimmten in den ersten Tagen sein Verhalten, erst langsam fasste er Vertrauen. Mittlerweile hat er sich gut erholt und ist ein absoluter Schmusekater geworden. Mit Artgenossen verträgt er sich sehr gut, so dass wir ihn gern zu einer anderen Katze vermitteln möchten, damit er einen Kumpel zum Spielen und Schmusen hat. Da er nicht gekennzeichnet war, ist die Suche nach einem Besitzer erfolglos geblieben.

Tel. 0641/9605406

 

     

 

Paul und Pina, geb. 04/2019

Die Geschwister Paul und Pina sind zwei bildschöne Traumkatzen, anfangs vorsichtig, aber dann sehr verschmust und verspielt. Pina ist die vorwitzigere von den beiden, Paul braucht etwas länger. Da die beiden unzertrennlich sind, vermitteln wir sie nur zusammen.

Tel. 0641/9605406      

 

    

Zora und Emma, geb. Mai 2019

Die beiden Katzenmädchen wurden bei einer Kastrationsaktion in einem Ortsteil von Lich als Katzenbabys mit eingefangen und anschließend in einer Pflegestelle aufgenommen. Sie waren schwer an Katzenschnupfen erkrankt und mussten lange Zeit intensiv behandelt werden, einschließlich vieler Besuche bei den Augentierärztinnen. Dadurch zögerte sich das Zähmen der Kätzchen lange hinaus, da der Kontakt mit Menschen immer mit mehr oder weniger unangenehmen Dingen verbunden war. Mittlerweile sind sie ganz gesund, wurden kastriert und geimpft und haben sich zu munteren, bildschönen Jungkatzen entwickelt für die wir ein liebevolles zu Hause in einer ruhigen Wohngegend suchen, wo sie auch die Möglichkeit haben nach draußen zu gehen.

Tel. 06404/660098

    

Flori, geb. Mai 2018 

Flori wurde im Zuge einer Kastrationsaktion auf einem Bauernhof mit eingefangen. Seine Geschwister waren bereits abgegeben worden. Da er nicht als einziges Katzenkind auf dem Hof bleiben sollte, konnten wir ihn mitnehmen und in einer Pflegestelle mit anderen kleinen Kätzchen unterbringen. Dort hat sich Flori zu einem wunderschönen verschmusten und verspielten Kater entwickelt.

Tel. 0641/9605406

 

   

Toby, geb. Mai 2018

Toby ist ein bildschöner und liebenswerter Kater, immer gut gelaunt, menschenbezogen, ausgesprochen verschmust und verspielt. Da er sehr sozial ist möchten wir ihn mit seiner Mutter Babsi, mit der er ein inniges und enges Verhältnis hat, vermitteln.

Tel. 0641/9605406

 

   

Babsi, geb. 2015

Als wir Babsi mit ihren Babys aufgenommen haben, waren diese erst wenige Tage alt. Sie war anfangs noch sehr verstört und verunsichert, ließ niemanden in die Nähe ihrer Kleinen. Doch schnell hatte sie erkannt, dass sie und ihre Welpen in Sicherheit sind und niemand ihnen Böses will. So konnte sie in Ruhe und Geborgenheit ihre Kleinen aufziehen, die sich zu bildschönen jungen Katzen entwickelt und bis auf Toby ein schönes zu Hause gefunden haben.  Babsi ist eine fröhliche, verspielte und sehr liebenswerte Katze geworden.  Nur selten kommt es vor, dass eine Katzenmutter und ihre erwachsenen Kinder ein derart inniges Verhältnis miteinander haben wie Toby, der schon immer der Liebling von Babsi war, und seine Mutter. Daher sollten die beiden auch gemeinsam vermittelt werden.

Tel. 0641/9605406